Biografien aller Kosmonauten des RLF-Projekts

Viktor Mikhailovich Afanasiyev (Kommandant). Foto: Archiv AFANASIYEV
Viktor Mikhailovich

Russland
Flagge von Russland. Bild: Archiv
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 31.12.1948
Geburtsort: Bryansk / Bryansk Oblast / Russische SFSR
Familienstand: verheiratet
Kinder: zwei
Auswahl: 02.09.1985
Aufgabe: Kommandant
Status: ausgeschieden am 17.04.2006
Raumflüge
No. Mission Aufgabe Dauer Flugdauer
 1 Sojus TM-11 Kommandant 02.12.1990 - 26.05.1991 175d 01h 50m
 2 Sojus TM-18 Kommandant 08.01.1994 - 09.07.1994 182d 00h 27m
 3 Sojus TM-29 Kommandant 20.02.1999 - 28.08.1999 188d 20h 17m
 4 Sojus TM-33 Kommandant 21.10.2001 - 31.10.2001 9d 19h 59m
weitere biografische Informationen
Oberst der russischen Luftwaffe; Abschluß der Höheren Militärfliegerpilotenschule (WWAUL) der Luftstreitkräfte (WWS) „Alexander F. Mjasnikow“ in Katschinsk, 1970 und an der Filiale „Wsljot“ des Moskauer Luftfahrtinstituts MAI „Grigori (Sergo) K. Ordshonikidse“ in Achtubinsk, Oblast Astrachan, Russische SFSR, mit einem Abschluss als Diplomingenieur, 1980; Testpilot; am 02.09.1985 vom GKNII für Buran-Flüge ausgewählt; 1988 in ZPK-9 übernommen; OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 11/85 - 12/87; Hobbies: Auto fahren, Fußball, Sammeln von Abzeichen und Anstecknadeln; Abschied vom aktivem Militärdienst und aus der Kosmonautenmannschaft aus Altersgründen.

Yelena Vladimirovna Kondakova (Bordingenieur). Foto: NASA KONDAKOVA
Yelena Vladimirovna

Russland
Flagge von Russland. Bild: Archiv
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 30.03.1957
Geburtsort: Rabotschi / Oblast Moskau / Russische SFSR
Familienstand: verheiratet
Kinder: eins
Auswahl: 25.01.1989
Aufgabe: Bordingenieur
Status: ausgeschieden am 30.12.1999
Raumflüge
No. Mission Aufgabe Dauer Flugdauer
 1 Sojus TM-20 Bordingenieur 03.10.1994 - 22.03.1995 169d 05h 21m
 2 STS-84 MSP 15.05.1997 - 24.05.1997 9d 05h 20m
weitere biografische Informationen
Absolventin der Technischen Bauman-Hochschule in Moskau, 1980; Ingenieurin für Mechanik; seit 1985 verheiratet mit dem Kosmonauten Waleri Rjumin; am 25.01.1989 von GMWK als Kosmonautin ausgewählt (NPOE-9); OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 01.10.1990 - 06.03.1992; Hobbies: Theater, Fischen, Lesen, Reisen, Tennis, Autos; seit 2000 gehört sie dem Russischen Parlament an.

Yuri Ivanovich Malenchenko (Kommandant). Foto: NASA MALENCHENKO
Yuri Ivanovich

Russland
Flagge von Russland. Bild: Archiv
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 22.12.1961
Geburtsort: Svetlovodsk / Kirovograd Oblast / Ukrainian SSR
Familienstand: verheiratet
Kinder: eins
Auswahl: 26.03.1987
Aufgabe: Kommandant
Status: aktiv
Raumflüge
No. Mission Aufgabe Dauer Flugdauer
 1 Sojus TM-19 Kommandant 01.07.1994 - 04.11.1994 125d 22h 53m
 2 STS-106 MSP 08.09.2000 - 20.09.2000 11d 19h 12m
 3 Sojus TMA-2 Kommandant 26.04.2003 - 28.10.2003 184d 22h 46m
weitere biografische Informationen
Absolvent der Höheren Militärfliegerschule in Tschugujew, Oblast Charkov, 1983; Absolvent der Schukowski Luftwaffen-Ingenieur Academy, 1993; Oberst der russischen Luftwaffe; Militärpilot; am 26.03.1987 von GMWK als Kosmonaut ausgewählt (ZPK-8); OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 12/87 - 6/89; Hobbies: Sport, Spiele, Musik, Jagd.

Talgat Amangeldyevich Musabayev (Bordingenieur). Foto: BMBWK, Wien MUSABAYEV
Talgat Amangeldyevich
Kasachstan
Flagge von Kasachstan. Bild: Archiv
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 07.01.1951
Geburtsort: Kargaly / Oblast Dshampul / Kasachische SSR
Familienstand: verheiratet
Kinder: zwei
Auswahl: 11.05.1990
Aufgabe: Bordingenieur
Status: ausgeschieden am 27.11.2003
Raumflüge
No. Mission Aufgabe Dauer Flugdauer
 1 Sojus TM-19 Bordingenieur 01.07.1994 - 04.11.1994 125d 22h 53m
 2 Sojus TM-27 Kommandant 29.01.1998 - 25.08.1998 207d 12h 51m
 3 Sojus TM-32 Kommandant 28.04.2001 - 06.05.2001 7d 22h 04m
weitere biografische Informationen
Absolvent der Höheren Luftfahrtingenieur Militärschule (WIAWU) „Leninscher Komsomol“ in Riga, 1974; Abschluß der Höheren Fliegerschule in Aktjubinsk als Diplomingenieur, 1983; erhielt 2000 den Grad des Kandidaten der technischen Wissenschaften; mit Auszeichnungen geehrter Kunstflieger; Luftfahrt-Ingenieur; am 11.05.1990 von GMWK als Kosmonaut ausgewählt; 1991 Ernennung zum Major und Wechsel in Kosmonautengruppe der Luftwaffe (ZPK-11); OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 01.10.1990 - 13.09.1991; war Double für Sojus TM-13; nach seinem Ausscheiden wurde er stellvertretender Leiter der Shukowski-Akademie und gleichzeitig zum Generalmajor befördert (September 2003).

Dr. Valeri Vladimirovich Poljakov (Bordarzt). Foto: Archiv POLJAKOV, Dr.
Valeri Vladimirovich

Russland
Flagge von Russland. Bild: Archiv
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 27.04.1942
Geburtsort: Tula / Oblast Tula / Russische SFSR
Familienstand: verheiratet
Kinder: eins
Auswahl: 22.03.1972
Aufgabe: Bordarzt
Status: ausgeschieden am 01.06.1995
Raumflüge
No. Mission Aufgabe Dauer Flugdauer
 1 Sojus TM-6 Forschungsarzt 29.08.1988 - 27.04.1989 240d 22h 34m
 2 Sojus TM-18 Arzt-Kosmonaut 08.01.1994 - 22.03.1995 437d 17h 58m
weitere biografische Informationen
Abschluß am 1. Moskauer Medizinischen Institut (1. MMI) „Iwan M. Setschenow“ in Moskau, 1965; erhielt den Titel eines Kandidaten der medizinischen Wissenschaften, 1976; Spezialist für Raumfahrt-Medizin im Institutes für biomedizinische Probleme (IMBP) in Moskau; am 22.03.1972 von GMWK als Kosmonaut ausgewählt (IMBP-1); OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 10/72 - 12/79; am 01.06.1995 ausgeschieden; von 1989 bis 1997 stellvertretender Direktor des IMBP; 1997 erreichte er seinen Doktortitel der medizinischen Wissenschaften und wurde Professor an der Internationalen Akademie für Astronautik.

Yuri Vladimirovich Usachev (Bordingenieur). Foto: NASA USACHEV
Yuri Vladimirovich

Russland
Flagge von Russland. Bild: Archiv
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 09.10.1957
Geburtsort: Donezk / Oblast Rostow / Russische SFSR
Familienstand: verheiratet
Kinder: eins
Auswahl: 25.01.1989
Aufgabe: Bordingenieur
Status: ausgeschieden am 05.04.2004
Raumflüge
No. Mission Aufgabe Dauer Flugdauer
 1 Sojus TM-18 Bordingenieur 08.01.1994 - 09.07.1994 182d 00h 27m
 2 Sojus TM-23 Bordingenieur 21.02.1996 - 02.09.1996 193d 19h 07m
 3 STS-101 MSP 19.05.2002 - 29.05.2000 9d 20h 10m
 4 STS-102 Kommandant ISS 08.03.2001 - 22.08.2001 167d 06h 41m
weitere biografische Informationen
Absolvent des Moskauer Luftfahrtinstitutes MAI, 1985; Ingenieur; Angehöriger der NPO Energija; am 25.01.1989 von GMWK als Kosmonaut ausgewählt (NPOE-9); OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 4/89 - 1/91; Hobbies: Sport, Wandern, Video-Produktion; arbeitet weiter in der 291. Abteilung des RKKE.

Aleksandr Stepanovich Viktorenko (Kommandant). Foto: BMBWK, Wien VIKTORENKO
Aleksandr Stepanovich

Kasachstan
Flagge von Kasachstan. Bild: Archiv
Persönliche Daten
Geburtsdatum: 29.03.1947
Geburtsort: Olginka / Oblast Sewerno-Kasachstan / Kasachische SSR
Familienstand: verheiratet
Kinder: zwei
Auswahl: 23.05.1978
Aufgabe: Kommandant
Status: ausgeschieden am 30.05.1997
Raumflüge
No. Mission Aufgabe Dauer Flugdauer
 1 Sojus TM-3 Kommandant 22.07.1987 - 30.07.1987 7d 23h 04m
 2 Sojus TM-8 Kommandant 05.09.1989 - 19.02.1990 166d 06h 58m
 3 Sojus TM-14 Kommandant 17.03.1992 - 10.08.1992 145d 14d 10m
 4 Sojus TM-20 Kommandant 03.10.1994 - 22.03.1995 169d 05h 21m
weitere biografische Informationen
Offizier der Luftwaffe; Absolvent der Militärflugschule Orenburg; Testpilot; am 23.05.1978 als Kosmonaut ausgewählt (ZPK-7); OKP (Kosmonauten-Grundausbildung): 5/78 - 24.02.1982; 1979 bei einem Trainingsunfall schwer verletzt; Hobbies: Akkordeonspielen, Autos, Jagd; am 30.05.1997 ausgeschieden; arbeitet jetzt im Gagarin Ausbildungszentrum als ziviler Trainer.